Publikationen & Forschung

 


Theoretisches und praktisches Fachwissen zum Nachschlagen

Ein weiterer zentraler Baustein der Arbeit im ZKPF ist die Fachpublikation. Auch hier spiegelt sich der fachliche Anspruch des ZKPF wider, Wissenschaft und Praxis in einem besonderen Maße miteinander zu verbinden und wechselseitig im maximalen Umfang nutzbar zu machen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zu den Publikationen von Rita Steffes-enn. Weitere Informationen zu ihren Forschungsschwerpunkten finden Sie hier.

 

Polizisten im Visier. Eine kriminologische Untersuchung zur Gewalt gegen Polizeibeamte aus Tätersicht

Gewalt gegen im Dienst befindliche Polizeikräfte ist als ein hoch interaktionelles Delikt anzusehen, bei dem der Körper zum Hauptkommunikationsmittel wird. Dies gilt insbesondere für den direkten Kontakt der sog. „Street-Cops“ mit dem polizeilichen Gegenüber. Aus diesem Grund wurde sich in der vorliegenden Untersuchung auf das Phänomen der Gewalteinwirkung gegen Polizeikräfte außerhalb von Großeinsätzen konzentriert.
Das im Buch präsentierte kriminologische Forschungsprojekt befasst sich mit der Sichtweise von Mehrfachgewalttätern, die auch Gewalt gegen Polizeibeamte angewandt haben. Geleitet von der langjährigen Erfahrung der Autorin in der Täterarbeit, dass Verhaltensweisen von Tätern, selbst wenn sie befremdlich anmuten, dennoch sozialen Regeln folgen, wurde der Frage nachgegangen, welchen Sinngehalt Gewalt gegen Polizeibeamte aus der Täterperspektive hat. Abschließend werden Schlussfolgerungen für die Kriminalpolitik, die Prävention und den unmittelbaren face-to-face-Kontakt gezogen. Denn die Angriffe der hier untersuchten Täter erfolgten keinesfalls aus dem Nichts heraus, selbst wenn im Urteil „ohne rechtfertigenden Grund“ oder „plötzlich und unerwartet“ zu lesen ist. Die untersuchten Gewalthandlungen reichen von Schubsen/Stoßen über Treten und Schlagen bis hin zum Drohen mit einer Waffe und dem Werfen von Brandsätzen gegen eine Polizeidienststelle. 

Die in diesem Buch vorgestellte Forschungsarbeit wurde 2014 von der Gesellschaft für 
interdisziplinäre wissenschaftliche Kriminologie ausgezeichnet.


Die Bücher können unter www.polizeiwissenschaft.de oder in jeder (Online-)Buchhandlung bezogen werden

 

 

Täter und Taten als Informationsquellen. Anamnese und Fallarbeit

tter und tatenAus der Praxis für die Praxis

Auf der Grundlage langjähriger Berufserfahrungen und wissenschaftlich fundiertem Fachwissens wurde ein umfassender Erhebungsbogen für Anamnese und Fallarbeit mit delinquenten Menschen jeden Geschlechts und aller Altersstufen entwickelt. Der Erhebungsbogen umfasst das Alphabet der deliktspezifischen Anamnese und stellt das Kernstück des Buchs dar. Mit Hilfe des Anamnesebogens wird nicht nur Berufsanfängern die Gesprächsführung erleichtert, sondern auch erfahrenen Kräften eine Checkliste an die Hand gegeben, um bei komplexen Themen, wie sie besonders im Bereich sexuell assoziierter Taten anzutreffen sind, sowohl Anregungen als auch eine systematische Dokumentationsform der erhobenen Daten zu erhalten. Neben der Fallarbeit ist der Anamnesebogen im besonderen Maße für den Bereich des Clearings geeignet. Der gesamte Anamnesebogen befindet sich ebenfalls auf der inliegenden CD. Darüber hinaus finden sich im Buch sowohl Vertiefungsbeiträge zu ausgewählten Phänomenen und Methoden als auch Erfahrungsberichte.
Die Autoren und Autorinnen gehören verschiedenen Professionen an und sind in ebenso unterschiedlichen Arbeitsfeldern tätig. Hierdurch werden mit dem vorliegenden Buch zeitgleich die Chancen einer über den Tellerrand blickenden und interdisziplinäre Kompetenzen nutzenden Präventionsarbeit widergespiegelt.


Die 3. überarbeitete und erweiterte Auflage ist ab Anfang 2018 im (Online-)Buchhandel erhältlich.

 

Einzelbeiträge

Hier finden Sie eine aktuelle Gesamtübersicht von Beiträgen in Fachbüchern und Fachzeit-
schriften zu den Arbeitsschwer-punkten von Rita Steffes-enn.

 

 

Weiterlesen: Einzelbeiträge

 

Fachbücher

Eine Übersicht der bisher von Rita Steffes-enn publizierten Fachbücher als Herausgeberin und Buchautorin erhalten Sie hier.

 

Weiterlesen: Fachbücher

 

Rezensionen

Stimmen zu veröffentlichten Büchern unter Mitwirkung der ZKPF-Begründerin  können hier nachgelesen werden.

 

Weiterlesen: Rezensionen

Copyright © Zentrum für Kriminologie & Polizeiforschung | 2015. | All Rights Reserved | Umsetzung: Kreutz.IT